DA HNO: Mobilkurse

Kurs zur:
- Fort- und Weiterbildung
- Vorbereitung auf die Facharztprüfung

Kursleiter:
Dr. med. (MM) Astrid Marek, Bochum

Kursinhalt:
Systematik psychogener Störungen; Grundkonzepte psychosomatischer Behandlungen; Strukturierung des Arzt-Patient- Gespräches; exemplarische Fallvorstellungen mit Video- Demonstrationen

Durchführung:
Impulsvorträge zu ausgewählten Krankheitsbildern aus dem HNO-Gebiet; praktische Übungen zu Fragetechniken und verbalen Interventionen

Dauer:
14.00 - 18.00 Uhr, oder nach Vereinbarung

Zielgruppe:
Assistenzärzte in der Fort- und Weiterbildung

Anmeldung:
Dr. med. (MM) Astrid Marek
Univ. HNO-Klinik
Abt. Psychosomatik in der HNO-Heilkunde
Bleichstr. 15, D-44787 Bochum
E-Mail: a-marek@t-online.de

Kurs zur Fort- und Weiterbildung

Kursleiter:
Prof. Dr. med. N. Stasche, Kaiserslautern

Inhalte:
Es wurde ein künstliches Modell für die transorale CO2-Laserchirurgie am Larynx entwickelt, welches die Eigenschaften des Gewebes der Kehlkopfregion realitätsgetreu abbildet. Das Modell wurde in einen Kopf-Hals Dummy integriert. So ist die Simulation realistischer OP-Szenarien mit dem LARYphant möglich.

In dem Kurs besteht die Möglichkeit sich mit laserchirurgischen Eingriffen am Modell vertraut zu machen. Zunächst werden verschiedene Übungen zur Handhabung des Mikromanipulators und des C02-Lasers angeboten und Koordinationstraining mit mikro-chirugischen Instrumenten und dem CO2-Laser durchgeführt. Anschließend werden Eingriffe am Larynxmodell wie z.B. eine Laserchordektomie absolviert.

Der Kurs bietet die Möglichkeit sich ohne Patientengefährdung und ohne Zeitdruck mit den ersten Schritten der CO2-Laserchirurgie am Kehlkopf vertraut zu machen.

Durchführung:
Einführungsvortrag; praktische Übungen

Dauer:
max. 1 Tag
Je Teilnehmer 30-45 Minuten

Zielgruppe:
Vor allem Assistenzärzte in der Weiterbildung, die bisher noch keine oder nur wenige Lasereingriffe am Kehlkopf durchgeführt haben.

Anmeldung:
Prof. Dr. med. N. Stasche, Frau T. Quirrenbach, Kaiserslautern
Tel.: 0631 / 2031558
E-Mail: tquirrenbach@westpfalz-klinikum.de

Kurs zur:
- Vorbereitung auf die Facharztprüfung
- Fortbildung
- Weiterbildung

Kursleiter:
Prof.Dr.med. Gunter Mlynski, Greifswald
Dipl.Ing. Barbara Mlynski, Greifswald

Inhalte:
- Anatomische, pathophysiologische und operationstechnische Grundlagen der funktionell-ästhetischen Rhinochirurgie.
- Rhinologische Funktionsdiagnostik: Rhinomanometrie, Rhinoresistometrie, Akustische Rhinometrie, Langzeit-Rhinoflow-Metrie
- Live-Operationsdemonstrationen
- Intraoperatives Coaching

Durchführung:
1. Tag, 8.00 Uhr
Klinische und funktionsdiagnostische Untersuchung der für den Kurs anstehenden Patienten.
Einweisung in die funktionsdiagnostischen Meßmethoden in seminaristischer Form

2. Tag, 15.00 - 18.00 Uhr
Vorträge

Anatomie der Nase
- aus chirurgischer Sicht
- aus funktioneller Sicht
Pathophysiologie der Septumdeviation und kompensatorischen
Muschelhyperplasie
Neue Sichtweise bei der Septoturbinoplastik
Septorhinoplastik und Muschelchirurgie
- Analyse
- Zugang
- Mobilisation
Septorhinoplastik und Muschelchirurgie
- Resektion und Reposition
- Muschelchirurgie
- Fixation
- Nachkontrolle
Chirurgische Therapie bei Isthmusstenose und pathologischem
Nasenflügelkollaps
Live-Operationen mit Video-Übertragung

3. Tag, 8.00 Uhr
Live-Operationen durch Kursteilnehmer mit intraoperativem Coaching

Zielgruppe:
Klinikassistenten in Weiterbildung, Fachärzte und Oberärzte der Klinik,
Interessierte niedergelassene HNO-Ärzte aus der Umgebung

Anmeldung:
Prof.Dr.med. Gunter Mlynski, Univ.HNO-Klinik,
Walther-Rathenau-Str. 43-45 17487 Greifswald
Tel.: 03834 / 866228, E-Mail: mlynski@uni-greifswald.de

Kurs zur:
- Vorbereitung auf die Facharztprüfung
- Fortbildung

Kursleiter:
Prof.Dr.med. Hans Behrbohm, Berlin
Prof.Dr.med. Oliver Kaschke, Berlin
Prof.Dr.med. Tadeus Nawka, Greifswald
Dr.med. Dieter Leithäuser, Warburg

Inhalte:
- Vom visuellen Befund zur Diagnose
- Die endoskopische Untersuchung der Nase
- Laryngoskopie und Stroboskopie
- Laryngotracheale Stenosen
- Differentialdiagnostik von Erkrankungen der Mundschleimhaut
- Erkrankungen der großen Speicheldrüsen
- Bewertung von Befunden des Trommelfells

Die Themen können variiert werden, die angegebenen Themen sind die wichtigsten Schwerpunktgebiete.

Durchführung:
Multimediale Darstellung einzelner Sachgebiete mit dem Schwerpunkt der Erfassung und Bewertung visueller Befunde.

Zielgruppe:
alle an visuellen Befunden interessierten HNO-Ärzte

Anmeldung:
Prof.Dr.med. Hans Behrbohm, Parkklinik Weißensee, Berlin
Tel.: 030/96283852
Fax:030/96283855

Kurs zur Fort- und Weiterbildung

Kursleiter:
Priv.-Doz. Dr.med. R.O. Seidl, Berlin

Inhalte:
Vorträge zu folgenden Themen:
- Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen
- Beurteilungskriterien bei Patienten der HNO und Neurologie
- Trachealkanülenmanagement
- Therapie bei Schluckstörungen

Durchführung:
- Interdisziplinäre Vorträge aus Sicht des HNO-Arztes und einer Logopädin (Ricki Nusser-Müller-Busch)
- Live-Untersuchungen und Beratung von Patienten

Dauer 4-6 Stunden

Zielgruppe:
Assistenten in der Fort- und Weiterbildung

Anmeldung:
Priv.-Doz. Dr.med. R.O. Seidl/Frau C. Büchner, Unfallkrankenhaus, HNO-Klinik, Berlin
Tel.: 030/56814301, Fax:030/56814303,
E-Mail: carola.buechner@ukb.de

Kurs zur Fort- und Weiterbildung

Kursleiter:
Priv.-Doz. Dr.med. R.O. Seidl, Berlin

Inhalte:
Vorträge zu folgenden Themen:
- Diagnostik und Therapie von Frontobasisverletzungen
- Osteosynthesetechniken, Osteosynthesesysteme
- Zugangswege (Bügelschnitt, transkonjunktivale Inzision etc.)
- Operatives Management von Verletzungen der Frontobasis und des Gesichtsschädels
- Sekundäre Korrekturen (Planung, Implantate, Re-Osteotomien)

Durchführung:
- Vorträge mit wählbaren Schwerpunkten (1 Tag)
- Intraoperatives Coaching, ggf. Videoübertragung
- Coaching bei Planung und Durchführung von sekundären Korrekturen

Coaching nach Vereinbarung auch kurzfristig

Zielgruppe:
Assistenten in der Fort- und Weiterbildung

Anmeldung:
Priv.-Doz. Dr.med. R.O. Seidel/Frau C. Büchner
Unfallkrankenhaus, HNO-Klinik, Berlin
Tel.: 030/56814301, Fax:030/56814303,
E-Mail: carola.buechner@ukb.de

Konzept:
Crash-Kurs für die Mitarbeiter einer HNO-Klinik, ggf. in Zusammenarbeit mehrerer kleiner Abteilungen in deren Klinik

Inhalte:
Bei diesem pratischen Operationskurs kommt der Kursleiter in Ihre Klinik, um vor allem Assistenten in der Weiterbildung mit den Grundlagen, der Durchführung, operativen Tricks sowie Fehler und Gefahren vertraut zu machen.

Durchführung:
Am späten Nachmittag Theorie der „Fundamentals“ mit Dias und intensiver Diskussion (über 2 x 60 min. – mit Pause). Am nächsten Morgen ausführliche, endoskopgestützte Operation von 2 Seiten mit Übertragung auf Monitore in z.B. Bibliothek oder OP.

Zielgruppe:
Assistenten in der Weiterbildung, aber auch Oberärzte und Klinikchefs

Anmeldung:
Prof. Dr. med. S. Hellmich, Dortmund
Tel.: 02 31 / 77 47 07 Fax: 02 31 / 4753770

Bisherige Kursorte:
Bochum, Göttingen, Rotenburg, Bremen, Würzburg

Kursleiter:
Priv.Doz.Dr.med. Manfred Pilgramm (HNO)
Dipl.Ing. H. Lebisch (Audiologie)
Dipl.Psych. Böckelmann (Psychiologie)
Dipl.Psych. M. Berkemeier (Psychiologie)
Bad Meinberg

Durchführung:
Samstags, 14.30 – 18.00 Uhr

Veranstaltungsort nach Absprache, bei Entfernungen von über 400 km sollten Übernachtungsmöglichkeiten gestellt werden.

Inhalte:
Der Umgang mit dem chronischen Tinnitus aus hno-ärztlicher Sicht (Diagnostik, Leidensdruckdifferenzierung, Pharmakologie, Abrechnungsmodelle) - 45 min.

Der Umgang mit dem chronischen Tinnitus-Patienten aus hno- ärztlicher Sicht (Diagnostik, Hörbarometer, Wichtigkeit der Aufklärung, Bewältigungsstrategien) - 45 min.

Der Umgang mit dem chronischen Tinnitus-Patienten aus psychiologischer Sicht (Konfliktzentrierte Problemlösungen, Stress- Bewältigung, Entspannungstechniken) - 45 min.

Möglichkeiten der sinnvollen Hörhilfeversorgung - 30 min.

Falldiskussion (Workshop)

Zielgruppe:
HNO-Ärzte, Neurologen, Internisten, Hausärzte (auch in Weiterbildung)
(Teilnehmerzahl: 10-30 Personen)

Anmeldung:
Institut für Tinnitus-Forschung und Therapie (in.ti), Bad Meinberg
Telefon: 0 52 34 / 88 23-0 Telefax: 0 52 34 / 88 23-29
E-Mail: in.ti@t-online.de